Die top Schauplätze der Berlinale

Tag für Tag neue Filme, was will man mehr? Ob Action, Spaß, Informationen oder vieles Weitere. Die Berlinale hat ein breites Repertoire an Filmen zu bieten. 2019 war mein erstes Jahr auf dem internationalen Filmfestival und neben zahlreichen tollen Filmen, welche ich mir angeschaut habe, habe ich zugleich miterleben dürfen wie nicht nur in normalen Kinos zahlreiche Filme gezeigt werden, sondern sich zu Zeiten des Festivals die verschiedensten Orte Berlins in Schaustätte für Filme verwandeln. Die top Schauplätze der Berlinale weiterlesen

Größe liegt im Kleinen, Stärke im Stillen. Die Reise des Enoch – Nota Bene.

Es sind lediglich ein paar Kerzen, die den sonst dunklen Theaterraum der Universität Bayreuth mit Licht füllen. Sie stehen auf dem schwarzen Flügel direkt am Eingang. Fast unsichtbar dahinter: Die Schauspieler Lena Rhyßen, Johannes Fronius und Fabian Schmidtlein. Nota Bene, … Größe liegt im Kleinen, Stärke im Stillen. Die Reise des Enoch – Nota Bene. weiterlesen

„Der Geldkomplex“ von Jürgen Kuttner

Copyright: Thomas Dashuber

Puppen, Genderdiskussion, Geld und ein Hauch von Psychoanalyse – Jürgen Kuttners Theaterstück „Der Geldkomplex“ beinhaltet genau das. Und noch ein bisschen mehr. Oder weniger?

Das nach dem Briefroman von Franziska Reventlow erzählte Stück „Der Geldkomplex“ dreht sich um akute Geldnot und lässt diese als eine Art Krankheit erscheinen. Die Hauptprotagonistin wird dreigeteilt – gespielt von Katharina Pichler und Carolin Konrad; und von einer Puppe. Sie lässt sich aufgrund ihres Geldkomplexes in ein Sanatorium einweisen um ihrem dem etwas entgegenzusetzen. „„Der Geldkomplex“ von Jürgen Kuttner“ weiterlesen