Zum Hauptinhalt springen

Plattenladen: Ghost of the Robot!

Valle startet unsere neue Rubrik mit einer Band, die (bis jetzt) nur Hardcore-Spikefans und Menschen, die auf Du mit der Indierockszene sind, kennen: Ghost of the Robot, die mit Garagenrockcharme zu gefallen weiß

Serienkiller: Chuckchuckchuck

Chuckchuckhuck. Das sind die drei Worte, die Valle jedem nur nahelegen kann. Warum denn das? Weil er meint, dass die Serie Chuck einfach alles hat. Wirklich? Schaut mal, ob er euch überzeugen kann

Großartige Gesangseinlagen in Film und Fernsehen

Jeder hat schon einmal eine filmische Gesangseinlage miterlebt. Manchmal sind sie richtig schlecht, öfter ändern sie aber für einige Zeit den Ton eines Werks oder sorgen für Gänsehaut-Stimmung, weil sie die Handlung perfekt untermalen. Valle präsentiert in seiner Liste die großartigsten dieser Momente

Serienkiller: Battlestar Galactica (2.0)

Für jeden, der erfahren will, was es mit frakking auf sich hat, warum Valle seine Artikel mit “so say we all” enden lässt und natürlich, warum Battlestar Galactica vielleicht das Beste ist, was dem Sci-Fi-Genre passieren konnte

“Consider yourself defiled.” – Große Schwerenöter im Fernsehen

Schürzenjäger sind komisch. Weiberhelden nerven. Womanizer ist ein ganz blödes Lied. Aber mein Gott! Im Fernsehen sind diese Menschen cool! Richtig inszeniert, mit einer Dosis an “What the fuck do I care?” und jeder Menge “How you doin’?”, kann keiner Nein zu diesen Kerlen sagen. Weder die Frauen noch die Männer. Sie sind unwiderstehlich. Ob die Magie echt ist oder nicht, auf unserer Seite der Mattscheibe finden wir sie großartig

Die 11 besten Fernsehbesetzungen, die mir gerade eingefallen sind

Schauspieler gibt es viele. Wenige davon sind nicht widerlich in einigen Rollen. Einige davon machen einem Spaß zum zusehen. Eine handvoll schafft es, einen Charakter wirklich zu erfassen und sich in ihn zu verwandeln. Aber wie viele waren ihre Rolle, bevor sie überhaupt gecastet wurden? Und wieviel dieser Rollen haben tatsächlich noch gute Autoren hinter sich, um interessant zu werden?

Extra-Leben: Planescape frakking Torment

Extra-Leben: Planescape frakking Torment

Kult. Kultiger. Torment.
Torment. Tormentiger. Am Tormentsten.
Nie habt ihr gelebt, wenn ihr die süße Folteraxt der Neunziger nicht gesehen habt.

Serienkiller: Alias

Jeder kennt Lost. Die meisten haben Cloverfield, Super 8 oder den neusten Star Trek Film gesehen. Die inzwischen auch schon wieder alte Serie Alias hat man schon wieder vergessen.
Jetzt wäre man nie darauf gekommen, dass mit Bad Robot Productions ein und der selbe Mann, J.J. Abrams, hinter jedem dieser Werke steckt. Wenn man jetzt seine Augen zusammen kneift und die Filme und Serien Revue passieren lässt, dann wird man bald ein bisschen nicken und die Zusammenhänge erkennen – auch wenn man den Finger vielleicht nicht drauf legen kann

Ars Vivendi Studiorum: Einfach nicht machen

Ars Vivendi Studiorum: Einfach nicht machen

Keine Zeit. Überall. Hinten und vorne. Gäbe es nur eine Möglichkeit, ordentlich Prioritäten zu setzen und zu entscheiden, wohin man investieren will und wohin nicht?
Die großen Pole unserer Entscheidungen können wir erklären, aber in diesem selbstverantwortlichen Raum, in dem wir leben, müssen wir am Ende immer noch selber entscheiden. Am besten ist es doch immer noch, wenn man’s einfach nicht macht

Serienkiller: American Gothic

Serienkiller: American Gothic

American Gothic ist ein Klassiker der Fernsehgeschichte, der viel im Bereich des Mysteries und des Horror arbeitet. Heute funktioniert das Meisterwerk leider nicht mehr so gut. Und der Konflikt zwischen Gut und Böse wirkt abgedroschen, wären da nicht die grauen Facetten dazwischen. Und dann ist da wieder diese Atmosphäre, die genau den richtigen Punkt zwischen den beiden Polen trifft. Was also ist American Gothic? Der immer sehenswerte Klassiker, oder einfach nur eine schlecht gealterte Serie?

Warum Joss Whedon die Welt erobert (hat)

Warum Joss Whedon die Welt erobert (hat)

Joss frakking Whedon. Immer wieder musste ich in den Redaktionssitzungen Fragen wie „Wer ist das überhaupt?“ hören. Antworten wurden kaum ernst genommen. Dabei ist Joss Whedon doch niemand geringeres als der größte Kopf der amerikanischen Fernsehwelt. (Steven Moffat ist Schotte.) Zu Ehren seines, ich glaube, achtundvierzigsten Geburtstags, jener welcher vermutlich gestern war, erkläre ich der Redaktion und Euch, sehr vielst geehrteste Leser, warum