Sims: Open for Business

Die Simsreihe gilt als eine der beliebtesten Simulationsspiele überhaupt. Beim ersten Teil nahm Maxis die Rolle des Publishers und Entwicklers ein. Mit dem Nachfolger Sims 2, der von EA vertrieben wurde, kamen bereits einige Veränderungen mit sich, die sich künftig durch die ganze Reihe ziehen sollten. Mit jeder Simsgeneration stiegen Kosten sowie Anzahl der DLCs und Accessoire-Packs. Doch bieten mehr Erweiterungen auch mehr Funktionen oder zahlen wir nun mehr für die gleichen Inhalte? Dieser Artikel bietet eine Gegenüberstellung von Spielinhalten in Bezug auf den Originalpreis in verschiedenen Erweiterungen unterschiedlicher Sims-Generationen. Da für die Sims 4 noch nicht so viele DLCs erschienen sind, beschränke ich mich in diesem Artikel vor Allem auf die Hauptspiele und die Themengebiete Vampire und Haustiere.

Erweiterungen

Hauptspiele und Erweiterungen haben in den unterschiedlichen Generationen der Simsspiele nicht immer die gleichen Inhalte, obwohl sie auf ähnliche Themen bezogen sind. Vergleicht man die Erweiterungspacks, kann man eine Entwicklung erkennen. Der Grad der Detailliertheit gerät in den Fokus, während dafür wichtige Mechaniken, die wir im Kontext dieser Thematik in anderen Teilen gefunden haben, für ein neues DLC aufgehoben werden. Ein Beispiel, welches hier anzuführen wäre, ist das Erweiterungspack zum zweiten Teil der Hauptspiele: Sims 2 Nightlife. Hier wurden Vampire gemeinsam mit Nachtclubs und Fahrzeugen eingeführt. Diese Zusammenstellung der drei Themengebiete taucht im weiteren Verlauf der Simsgeschichte nie wieder zusammen in einem DLC auf. Stattdessen werden einige Elemente bereits in das Hauptspiel integriert oder bekommen ein eigenes Erweiterungspack.

Bildergebnis für sims 4 timeline
Die Anzahl der DLCs steigen mit jeder Simsgeneration. Ein großer Sprung ist zwischen dem dritten und vierten Teil zu erkennen.

Quelle

Sims 1 (Originalpreis des Hauptspiels: ~ 20 Euro)

Ein wichtiges Merkmal, welches hier hervorzuheben ist, ist das Altern der Sims. Erwachsene Sims werden nicht älter und können auch nicht an Altersschwäche sterben, während Babys zwar zu Kindern, Kinder aber nicht zu Erwachsenen heranwachsen können. Eine Ausnahme bildet das Erweiterungspack Hokus Pokus, bei dem ein spezieller Zauberspruch dafür angewendet werden kann.

Mit dem Erweiterungspack Hot Date kamen Restaurants, Clubs und Geschäfte dazu. Man begegnet weder Autos noch Vampiren in den DLCs der ersten Simsgeneration.

Das DLC Tierisch gut drauf bot eine Vielzahl an Haustieren an, die die Sims zuhause halten konnten. Katzen, Hunde und Fische haben in jeder nachfolgenden Generation ins Spiel gefunden, während die Echse leider nur in Sims 1 anzutreffen ist.

Bildergebnis für sims 1 timeline
Die Anzahl der Erweiterungen des ersten Sims Spiels ist mit sieben Stück noch recht überschaubar.

Quelle

Sims 2 (Originalpreis des Hauptspiels: ~ 40 Euro)

Der größte inhaltliche Sprung ist zwischen der ersten und der zweiten Generation zu sehen. Der Alterungsprozess der Sims wurde vollständig überarbeitet und gleicht nun mehr einer realistischen Lebenssimulation. Des Weiteren wurden Geister und die Interaktionen mit dem Sensenmann, die es während der ersten Simsgeneration nur im DLC Das volle Leben gab, ins Hauptspiel eingebunden. Ein Feature, welches leider in keinem Nachfolger übernommen wurde, ist das Erschaffen von ganz neuen Nachbarschaften. Neben dem überarbeiteten Create-A-Sim Gameplaymode, haben die Entwickler den Spielern den Sims 2 Body Shop zur Verfügung gestellt. Hier konnte man seine eigenen Kreationen wie Kleider und Haare erstellen und ins Spiel einfügen.

Das Erweiterungspack Nightlife kann hier als Nachfolger des DLCs Hot Stuff aus der ersten Simsgeneration gesehen werden. Auch hier wird man in das Nachtleben eingeführt, bekommt neue Restaurants und Geschäfte. Ein weiteres Feature jedoch ist die Existenz der Kreaturen der Nacht. Die Sims können sich nun in Vampire verwandeln.

Hunde, Katzen und Vögel finden dank Sims 2 Haustiere auch hier freundliche Besitzer. Neue Features sind hier Hamster und Werwölfe.

Bildergebnis für sims 2 timeline
Für Sims 2 erscheinen ganze 18 Erweiterungen und bieten somit mehr als doppelt so viele Zusatzinhalte als der Vorgänger an.

Quelle

Sims 3 (Originalpreis des Hauptspiels: ~ 50 Euro)

Die dritte Generation startet mit nur einer Nachbarschaft, die dafür jedoch ohne Ladebildschirm überall betretbar ist. Außerdem sind Features wie Autos, Fahrräder, Geister und Geisterbabys ins Hauptspiel integriert worden. Dank Persönlichkeitsmerkmalen und Emotionen wirkt das Spiel realistischer als der Vorgänger.

Das Erweiterungspack Late Night beschäftigt sich mit der Thematik des Nachtlebens. Auch hier können die dunklen Kreaturen der Nacht bereits vorgefunden werden. Vampire gibt es zwar, doch kann man diese noch nicht selbst erstellen. Diese Möglichkeit bietet zum ersten Mal in der Simsgeschichte das DLC Supernatural.

Sims 3 Pets beschert uns die geliebten Vierbeiner Katze und Hund. Neue Inhalte sind hier Pferde und Einhörner, die auch trainiert werden können.

Bildergebnis für sims 3 timeline
Sims 3 bringt stolze 23 Zusatzinhalte heraus, die den Spielspaß erweitern sollen.

Quelle

Sims 4 (Originalpreis des Hauptspiels: ~ 60 Euro)

Sims 4 bietet im Hauptspiel viele Inhalte, die es zuvor nur durch Erweiterungen ins Spiel geschafft haben. Gemüse pflanzen und Angeln sind Beispiele dafür. In dieser Generation ist deutlich zu erkennen, dass die Entwickler immer weiter von den Bedürfnissen der Sims weg gehen und sich stärker auf deren Emotionen fokussieren.

Ein wichtiger Inhalt, der im Hauptspiel nicht vorhanden ist: Kleinkinder. Diese kommen erst mit dem Erweiterungspack Elternfreuden in Spiel.

Einige Features, die zuvor in einem DLC vorzufinden waren, wurden aufgeteilt und in zwei verschiedenen Erweiterungen verkauft. Gaumenfreuden beispielsweise ist eine Erweiterung, die es ermöglicht in Restaurants zu gehen und diese zu erwerben. Sims 4 Vampire beschäftigt sich detaillierter mit den dunklen Kreaturen als die Vorgänger. Vampire besitzen nun eine zweite Erscheinungsform, die getrennt vom gewöhnlichen Aussehen des Sims erstellt werden kann. Ein weiteres Feature ist hierbei das individuelle Skillsystem.

Das Haustiere-Erweiterungspack wirkt in dieser Generation eher schlicht. Hunde und Katzen führen nur die beiden Vierbeiner ins Spiel ein. Kleinere Haustiere, wie Hamster und Igel, folgen mit dem Accessoire Pack Mein erstes Haustier.

Bildergebnis für sims 4 dlcs all
Für Sims 4 sind bereits 24 Erweiterungen unterschiedlicher Preisklassen erschienen. Doch die Accessoire- und Gameplaypacks befinden sich noch im Anfangsstadium. Es werden noch einige folgen.

Quelle

Fazit

Die Hauptspiele entwickeln sich weiter und versuchen eine breitere Palette an Features anzubieten. Die DLCs dagegen schlagen die Gegenrichtung ein und werden mit jeder Simsgeneration detaillierter, verlieren dafür aber an wichtigen Features, die dann in einem neuen Erweiterungspack auftauchen. Insgesamt bekommt man zwar mehr Inhalte, bezahlt jedoch für die zusätzlichen Inhalte eine große Menge an Geld. Wie weit sich der Grad der Detailliertheit auf die DLCs in Zukunft auswirken kann, zeigt eines der neueren Add-Ons der Simsreihe. Wäsche waschen ist der neue Trend in SimCity und kann für nur 9,99 Euro erworben werden. Wer kann darauf schon verzichten?