iPad 2: This is a man’s gadget world

Am dritten März wurde mit dem üblichen Tam-Tam das neue Apple iPad vorgestellt. Es soll hier nicht darum gehen, ob es den Markt wieder revolutionieren wird oder ob Apple und sein Produkt lieber kultisch verehrt oder zum Teufel gewünscht werden sollen. Es geht auch nicht darum den schnellsten klugen Kommentar zu den Innovationen oder die lustigste Satire auf das iPad 2 zu schreiben. Das Gerät an sich ist mir eigentlich relativ egal. Hier soll es darum gehen, wie Apple das iPad 2 in seinem offiziellen Einführungsvideo inszeniert.

Nun denn. Schauen wir uns das Machwerk erst einmal an. Also, liebe Leser_Innen, auf was für einem Gerät auch immer ihr das betrachten solltet: zurücklehnen, tief durchatmen und Kritikmodus im Kopf aktivieren, damit ihr mir nicht in den nächsten Apple-Store rennt, bevor ihr am Ende des Artikels angekommen seid. Bitte jetzt auf Play drücken.

„iPad 2: This is a man’s gadget world“ weiterlesen

Weihnachten und die Medien

„Weihnachten ist für mich erst dann Weihnachten, wenn ich „Last Christmas“ im Radio höre“, sagte vor ein paar Jahren mal eine Freundin zu mir. Zu diesem Zeitpunkt konnte ich das noch gar nicht nachvollziehen, und hätte am liebsten den Sender gewechselt. Mittlerweile ist das anders. Grund? Nebensächlich. Gerade habe ich das Radio angeschaltet und lausche eher passiv dem Geblubber des Moderators, und da setzen sie plötzlich ein, die ersten Töne: zum allerersten Mal in diesem Winter schwingt die Luft durch die ach so sanfte Stimme von George Michael.

Irgendwie habe ich gerade Lust darauf. Auf den ganzen Quatsch. Plätzchen backen, Glühwein trinken, durch den verschneiten Hofgarten wandern, auch wenn’s nur auf dem Weg zur Uni ist. Meine Gedanken fliegen über verschneite Täler, George immer noch bei mir, und auf einmal unterbricht mich – bzw. George – in tiefstem bayrisch ein Kerl von der Hofpfisterei aus München und wünscht mir frohe Weihnachten. Aber ich soll doch bitte sein tolles Brot kaufen. Ne, denk ich. Ich fahr doch nicht nach München um ein überteuertes Ökobrot zu kaufen. An Weihnachten noch was gesundes essen? Ohne mich. Außerdem hat der Herr nicht mit meinem studentischen Portemonnaie gerechnet. Pst! Konsumiere… „Weihnachten und die Medien“ weiterlesen

Wann werden Unternehmen Youtube wirklich entdecken?

An,schau’liche Erklärungen sind Mangelware! ,Kauf mich!’ schreien uns die meisten Videoclips von Unternehmen zu. Kundenakquise ist das Ziel, doch was geschieht danach? Die Zauberformel „After-Sales-Service“ (Betreuung nach dem Kauf) breitet sich im World Wide Web von Unternehmensseiten nur zaghaft aus. Da steht die Nummer des Kundenservices auf der Website, bei Ikea sind Bedienungsanleitungen abrufbar, doch was geschieht im audiovisuellen Bereich? Die Antwort ist einfach: Nichts! Zugegeben, es gibt einzelne Pioniere, die das enorme Potential von Videoanleitungen erkannt haben, bis dato sind aber ein Großteil der erklärenden Videoclips – sofern es welche gibt – usergeneriert, also von Privatpersonen selbst erstellt. Warum … Wann werden Unternehmen Youtube wirklich entdecken? weiterlesen