Zum Hauptinhalt springen

Interstellar – Liebe für Nerds

Nachdem sich selbst eingefleischte Nolan-Fans einigen konnten, dass sein letztes Werk The Dark Knight Rises zahlreiche Ungereimtheiten aufweist und der von ihm produzierte Man of Steel ähnlich enttäuschend ist, war mit Spannung zu erwarten, ob sich der ehemalige Meisterwerk-Regisseur tatsächlich auf einem Abwärtstrend befindet. Ursprünglich für Steven Spielberg entwickelt, klingt nun die Idee eines emotionalen Science-Fiction-Abenteuers, dessen […]

The Dark Knight Rises – Immer und immer wieder…

Um den gewaltigen Abschluss der Batman-Trilogie mit “The Dark Knight Rises” gebührend zu feiern, schlägt auch das Dispositiv über die Stränge und gibt allen Interessierten die Möglichkeit, sich nach Ursulas Filmkritik weiterhin mit Christopher Nolans Batman auseinanderzusetzen – und das diesmal in einem kleinen thematischen Vergleich aller drei Filme: “Batman Begins”, “The Dark Knight” und “The Dark Knight Rises”

Batman: The Dark Knight Rises

Batman: The Dark Knight Rises

Vier Jahre sind in Hollywood eine halbe Ewigkeit und so wundert es nicht, dass “The Dark Knight Rises” pünktlich nach Ablauf dieser Frist, nachdem alle Lobeshymnen und Beileidbekundungen auf Heath Ledger verklungen sind, das “Grand Final” der Trilogie in diesem Sommer über die Kinoleinwände flackert. Großen Erwartungen musste der Film allein schon wegen dem Erfolg des Vorgängers gerecht werden und so dachte man sich etwas “völlig Neues” aus: neue Schurken, neue Verbündete und das dann natürlich gemischt mit alten, noch nicht zu Ende gefochtenen Fehden