Vor 10 Jahren erblickte das Dispositiv die Welt! Am 24. März 2010 wurde der erste Artikel mit dem schönen Namen “Eine Kultur, die sich selbst in den A**** fickt” veröffentlicht. Ich hätte mir gewünscht hier einen nicht ganz so vulgären Titel präsentieren zu können, aber der erste Artikel aller Zeiten (zumindest auf unserer Webseite) muss wohl Erwähnung finden. Natürlich ist der Titel bewusst provokant formuliert, schließlich möchte man ja auffallen. Wie sich das Design der Seite im Laufe der Zeit verändert hat seht ihr hier (der Wayback Machine sei Dank!)

Zur Feier des Anlasses haben wir außerdem etwas Besonderes vorbereitet. Wir haben doch tatsächlich einen Mitbegründer des Dispostiv aufgetrieben! Christopher und Tobias haben den ehemaligen Theater und Medien Studenten Emil Spiewok in unser digitales Podcaststudio eingeladen, um über die Anfänge zu quatschen und vielleicht ein, zwei skandalöse Anekdoten aus ihm heraus zu bekommen. Ob uns das gelungen ist, könnt ihr direkt hier nachhören:

Interview mit Emil Spiewok, geführt von Christopher Dörr und Tobias Eichhorn