Game of Thrones: The Lion and the Rose

gotHeader2

Chefredakteurin und GoT-Expertin Nadja, Guckfans Lisa und Jussra und Buch- und Serienhybrid Timo schauen zusammen die vierte Staffel Game of Thrones und halten ihre Eindrücke zur jeweiligen Folge in einem Gespräch fest. Unsere illustre Runde setzt sich interessanterweise aus verschiedenen Wissensständen zusammen, weswegen Spoiler oder Träumereien im Folgenden dabei sein können.

Episodenüberblick

Timo Ich glaube die Antwort ist klar, aber trotzdem die Frage: Hat euch die neue Folge gefallen?

Nadja Keine Frage! Die obligatorische Folge 9 wurde nun schon in Folge 2 verlegt. Und mein Gefühl, die Vorschau und das Versprechen der Autoren, die Staffel würde alles übertreffen, sagen mir, dass wohl jede Folge nun eine Folge 9 ist. Valar morghulis!

Lisa Also anfangs war natürlich erstmal wieder viel Gerede und die Einführungen von Theon und Bran wurden nachgeholt. Das Ende hat aber alles noch einmal getoppt und dadurch entstand ein sensationeller Cliffhanger.

Jussra Zunächst kamen einige Szenen, in denen wieder Charaktere aufgetaucht sind, die man schon fast vergessen hatte.  Als es zur Hochzeitsfeier von Joffrey und Margaery kam, hatte ich ein kleines Déja-vu (Staffel 3, Folge 9). Joffreys Gesicht werde ich wohl nie vergessen. Das Arschloch! Falls Nadja mit der „Folge 9 zu Folge 2 – Theorie“ recht hat werden wir wohl nie vorbereitet sein.

Beste Szene

Timo Ich wollte die Überschrift nicht „Joffreys Tod“ nennen, damit die Leser nicht gleich davon gespoilert werden. Aber eigentlich kommt nur diese Szene in Frage, oder?

Nadja „sie haben sich alle nochmal selbst übertroffen“Die gesamte Hochzeitsszene war wunderbar spannend. Wie geschickt die Autoren opulentes Hochzeitsfest und nervenaufreibende Eskalation miteinander verbunden haben, ist einfach unglaublich. Natürlich müssen auch ganz klar sämtliche Schauspieler und vorallem Jack Gleeson/Joffrey und Peter Dinklage/Tyrion gelobt werden – sie haben sich alle nochmal selbst übertroffen. Generell war aber jede Szene aus dieser Folge auf ihre spezielle Weise richtig gut. Es fing schon mit Ramseys Jagd an (der arme Theon – noch so einer, den man erst hasst und ihn dann bemitleidet), auch bei Bran kam ungewohnt Spannung und Gänsehaut auf, Melissandre burns them all, die Rasier-Szene mit Ramsey und Theon war auch nicht von schlechten Eltern und das Gespräch der beiden ungleichen Brüder Jamie und Tyrion darf auch nicht vergessen werden.

Lisa Die letzten Szenen stellen natürlich alle vorherigen ziemlich in den Schatten. Ich fand neben dem Tod Joffreys die Szenen zwischen Cersei und Brienne und die von Jamie und Loras Tyrell richtig dynamisch. Da wurde noch einmal die Beziehung der Geschwister aufgezeigt und klargemacht: Eifersucht! Das wird nicht gut gehen! Allgemein hat mich aber Cersei diese Folge wirklich überzeugt und immer wieder meinen Kopf – wenn auch mit einem leichten Lächeln – zum Schütteln gebracht – hervorragend!

Jussra Ich nenne es die „Rasier- Szene“. Ramsay möchte, dass Theon ihm den Bart rasiert. Theon – ein von Ramsay gefoltertes Opfer, ohne Penis und zum Quälen verurteilt. Eine tolle Szene, weil ich als Zuschauerin immer wieder dachte, dass er diese Gelegenheit nutzen wird, um ihn die Kehle durchzuschneiden. Das Messer war schließlich bedrohlich angesetzt. Man weiß ja nie bei Game of Thrones, nicht wahr? Aber er tat es nicht, trotz Provokation seitens Ramsay. Auch die Hochzeitsszene war sehr gelungen. Aber von Morden auf Hochzeiten habe ich erst mal genug.

Verdächtige Personen

Lisa Da ich ja weder die Bücher lese, noch irgendwie weiß, wer Joffreys Mörder sein könnte, bin ich ehrlich gesagt total planlos. Es gibt natürlich Vermutungen: Ich fände Sansa als Täterin natürlich absolut klasse, aber ob die Kleine sich so etwas traut? Die andere Frage ist, was hat sie denn zu verlieren? Es wäre natürlich ein perfekter, durchtriebener und gerechtfertigter Rachezug. Mir persönlich wäre es zu typisch, wenn es die Leute von High Garden wären – blabla, ich will den Thron nur für mich allein, blabla. Joffrey war ja sowieso nicht der beliebteste Kerl in King’s Landing (und auch nirgendwo sonst). Von daher kommt quasi auch der unbedeutendste Stadtbewohner oder die uninteressanteste Randfigur in Frage. Ich bin auf jeden Fall gespannt!

Jussra Die Oma, Tyrion, die Braut und die „zarte“ Sansa! Sie alle haben sich sehr verdächtig gemacht. Die Oma sagte gleich zu Anfang sehr auffällige Dinge zu Sansa (wie „Killing a man at a wedding? Horrid. What sort of monster would do such a thing?As if men need more reasons to fear marriage As if men need more reasons to fear marriage.“).  Das Gefummel an ihren Zöpfen und ihrer Kette sind ebenfalls nicht von der Hand zu weisen. Und plötzlich veschwindet ein Stein an Sansas Kette. Die Blicke zwischen ihr und Tyrion, als er seinem Neffen den Krug gibt, sind mehr als verdächtig. Haben sie sich Signale und Zeichen gegeben? Tyrion wurde natürlich von Joffrey gehasst – Ist klar, dass er mit dem Zeigefinger im Todeskampf auf seinen Onkel zeigt. Trotzdem traue ich es Tyrion nicht zu, genauso wenig wie Sansa. Sie wurde von King Joffrey nun schon sehr lange schikaniert und regelrecht psychisch zerstört, aber wenn sie ihn hätte töten wollen, warum würde sie dann so lange warten?  Damals sagte Sansa über ihn, dass er ein Monster sei, als Margaery und ihre Großmutter sie fragten. Und trotzdem wollte Margaery ihn heiraten. Meiner Meinung, weil sie die alleinige Herrscherin und Königin sein wollte. Trotz ihrer lieben Art. Vielleicht haben auch mehrere Charaktere mitgewirkt. Die Episoden sind voller Überraschungen, so dass man alles in Frage stellen muss.

Nadja  Buchleser schweigen lieber und staunen über die fantasievollen Theorien der Serienschauer. Aber nur so viel: Es waren zwei Täter, die eigentlich wenig miteinander zu tun haben, aber sich aus irgendeinen (selbst mir) unplausiblen Grund verschworen haben, nur um ihr eigenes persönliches Ziel zu erreichen. Einer von ihnen ist die Figur, die den meisten Dreck am Stecken hat (Who can that be?).

sansaOlenna

Coolste Person

Nadja Ich muss diese Kategorie einfach aufmachen, auch wenn es in dieser Folge keinen Hound gab. Aber das Lob gegenüber Sansa brennt mir einfach auf dem Herzen: Wie sie aufsteht und ihrem gepeinigten Ehemann den Becher reicht! Einfach super! Sansa pellt sich langsam aus ihrer leidend naiven Schale heraus. Schade, dass die Ehe nur so kurz war, ich bin mir sicher, sie wären für die Story doch noch ein richtig interessantes Ehepaar geworden. Außerdem chapeau auf Margary, irgendwie hätte ich ja doch gerne gesehen, wie sie unseren lieben King Joffrey zur Räson bringt. Oh mein Gott, mir wird gerade auf unheimliche Weise traurig ums Herz: Was sollen wir nun nur ohne King Joffrey machen? Man bemerkt eben erst immer wenn es zu spät ist, was man an jemanden hatte! Und seien wir mal ehrlich: Irgendwie konnte er einen doch leidtun. Aber hier zeigt sich eben wieder die Handwerkskunst der Serie. Egal wie sehr man jemanden hasst, plötzlich sind die Emotionen doch zwiegespalten.

Lisa Joffrey. Eindeutig. Ihn sterben zu sehen hat ihn unbeschreiblich cool gemacht. Nothing more to say.

Jussra Tyrion war ziemlich cool auf der Hochzeit. Er hat sich von Joffrey rumkommandieren lassen und wurde vor versammelten Gästen als Laufbursche und ein wenig wie ein Hofnarr behandelt. Er ließ sich alles von seinem Neffen gefallen, ohne ihm eine Ohrfeige zu geben – wie er es mal tat (Das ist übrigens auch der Grund, warum Joffrey seinen Onkel so sehr hasst und versucht, ihn fertig zu machen). Vielleicht wusste Tyrion aber auch, dass Joffrey später sowieso sterben wird, und hat ihm den Spaß gelassen?! Jedenfalls war er „lässig“.

Lieblingszitat

Timo “Killing a man at a wedding? Horrid. What sort of monster would do such a thing? As if men need more reasons to fear marriage.” – Lady Olenna

Lisa „If you were to marry Cersei she’d murder you in your sleep. If you manage – somehow – to put a child in her first, she’d murder him, too. Long before he do his first breath. Luckily for you, none of this will happen. Because you will never marry her.“ – „And neither will you.“ – Jamie Lannister & Loras Tyrell

Jussra „She’s gone, I know you don’t want to believe it, but she is. Now, go drink until it feels like you did the right thing.“ – Bronn zu Tyrion.

Nadja Dem ist nichts mehr hinzuzufügen außer: „Hodor!“ – Hodor

Was lernen wir aus der Folge?

Nadja Falls ich mal jemals heiraten sollte, wollte ich immer eine Game of Thrones-Themen Hochzeit, schön mit Walzer zum Themensong. Ich bin ja eigentlich nicht abergläubisch, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich das noch mal überdenken sollte…

Lisa Hochzeiten laufen irgendwie nicht ganz so gut.

Jussra Vor der Hochzeit die Gästeliste checken! Niemals Menschen einladen, die sich gegenseitig hassen. Sie machen aus deiner Hochzeit ein Blutbad oder kippen Gift in dein Getränk. Kurz: Sie nutzen die Feier um ihre Konflikte auszutragen.  Oder falls man merkt, dass jemand sich verhält wie Joffrey: Gleich aufstehen und gehen. Das kann niemals Gutes heißen.

Timo If you name your wedding after a color, you’re going to have a bad time

11 Gedanken zu “Game of Thrones: The Lion and the Rose

  1. 😀 das war aber wirklich kein Spoiler. Nur ne Denkanregung, damit ihr bis Montag beschäftigt seid und euch die Wartezeit verkürzt 😉

  2. Tywin war auch nicht auf der roten Hochzeit und der „Dolch-Besitzer“ war
    auch nicht in Winterfell. Wäre ja sonst alles zu einfach 😀 Aber wie gesagt, es waren ja auch zwei, ganz genau genommen drei Komplizen 😉

  3. Nein, wurde tatsächlich gar nicht gezeigt.. aber der hat noch seine Rolle in der Staffel 😉

  4. Der den größten Dreck am stecken hat ist ja wohl Kleinfinger. Aber der war doch gar nicht da? oder war der mal im Bild?

  5. Ich fand auch die anderen Szenen super! Der abgerichtete Theon, Brans Vision (endlich mal ne gute Szene von ihm), und der ganze Battle zwischen den wirklich hohen Tieren Olenna vs. Tywin…

  6. Ja, ich find eben auch der Anfang war ein wenig schleppend (bis auf die Jagd-Szene, die war geil). Aber ich glaube das war eben gewollt. Am Ende dann nochmal so richtig schön reinhauen. Hatte erst Mal alles andere davor vergessen 😀

  7. Ich muss sagen, ich war leider etwas enttaeuscht von der Folge. Bis auf die letzte Szene natuerlich. Das war durchaus befriedigend auf mehreren Ebenen *hust*. Aber ohne Hound geht einfach nix 😀

  8. „Vor der Hochzeit die Gästeliste checken! Niemals Menschen einladen, die sich gegenseitig hassen. Sie machen aus deiner Hochzeit ein Blutbad oder kippen Gift in dein Getränk. Kurz: Sie nutzen die Feier um ihre Konflikte auszutragen.“

    Die Gästeliste wäre meiner Meinung nach nicht das große Problem, eher die Familie der Neuvermählten. Die auszuschließen wäre aber eine riesige Frechheit 😀

Kommentar verfassen